HIGHLIGHTS FÜR GESCHÄFTSPARTNER

Kennen Sie Ihre Haut

ARTISTRY

Diesen Monat erklärt Ihnen Michelle D'Allaird weitere Details zum Thema Hautpigmentierung.

Jeden Monat freue ich mich darauf, Ihnen weiteres Wissen zum Thema Haut zu vermitteln. Im letzten Monat habe ich über die Melanozyten gesprochen, jene Zellen, die für die Pigmentproduktion in der Haut als Abwehrmaßnahme zuständig sind. Diesen Monat werde Ich Ihnen erklären, welche Faktoren dazu führen, dass diese Zellen „überreagieren“ und unerwünschte dunkle Stellen und ungleichmäßig pigmentierte Hautbereiche erzeugen.
Die Melanozyten sind für die Färbung unserer Haut verantwortlich und ihre Schutzmechanismen werden durch eine Vielzahl interner und externer Faktoren ausgelöst. Wenn diese ausgelöst werden, produzieren die Zellen zu große Mengen an Pigmenten, was zu einem ungleichmäßigen Teint und dunklen Stellen führt. Als Vertriebspartner für Hautpflegeprodukte ist es nur dann möglich, ein Produkt zu empfehlen, das diese Probleme verbessert, wenn Sie wissen, wie diese entstehen.

Ursache #1: UV-Strahlung

Übermäßiges Sonnenbaden. Selbstverständlich sind kleine Mengen an Sonnenlicht von entscheidender Bedeutung und unerlässlich für die Produktion von Vitamin D. Dazu reichen tägliche Aktivitäten wie Einkäufe zu Fuß oder eine Mittagspause im Freien aber aus. Längere Sonneneinstrahlung führt jedoch sofort dazu, dass die Melanozyten als Schutzfunktion Melanin produzieren. Und dies löst wiederum die Produktion freier Radikale aus (aber dieses Thema wollen wir ein andermal besprechen).

Ursache #2: Hormone

Jede Ursache von hormonellem Ungleichgewicht löst gleichzeitig eine übermäßige Pigmentproduktion der Melanozyten aus. Dies kann durch eine Veränderung einer Lebenssituation geschehen (Pubertät, Schwangerschaft, Menopause), durch Medikamente, Krankheiten und - Sie haben es sicherlich schon erraten – durch Stress! Übermäßiger Stress verändert den Hormonspiegel im Körper und langfristige hormonelle Veränderungen führen dazu, dass die Melanozyten aktiviert werden.

Ursache #3: Entzündungen

Jede Art von Entzündungen der Haut kann eine übermäßige Produktion von Pigmenten auslösen. Die Missetäter können eine falsche Hautpflege, übermäßiges Peeling, aggressives chemisches Peeling, Schädigungen der Hautoberfläche sowie fehlende Feuchtigkeit und mangelnder Schutz sein.
All diese Auslöser können zu einem ungleichmäßigen Teint und dunklen Stellen führen. Wenn Sie sich über diese Ursachen informieren, werden Sie in der Lage sein, Ihren Kunden zu erklären, wie und warum geeignete Hautpflegeprodukte und ein angemessener Schutz der Haut diese Probleme beheben können.

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden; sie werden von den meisten Websites dazu benutzt, Ihr Interneterlebnis zu personalisieren.

Durch die Weiternutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen stimmen Sie der Nutzung von Cookies durch uns zu.

Ich verstehe