HIGHLIGHTS FÜR GESCHÄFTSPARTNER

Lernen Sie Fettsäuren lieben - mit Omega-3

Vitamine und Mineralien

Erfahren Sie, wie Ihnen Omega-3 Fettsäuren auf Ihrem Weg zu einem gesunden Leben helfen können.

Eine Ernährung mit möglichst wenig Fettanteil ist ein Weg zur besseren Gesundheit. Stimmt das wirklich? Die meisten Menschen würden zustimmen, dass es wichtig ist, so viel Fett wie möglich wegzulassen. Aber nicht alle Fette sind ungesund. Einige können sogar Krankheiten vorbeugen, Ihr Wohlbefinden fördern und die Aufnahme von Vitaminen unterstützen. Haben Sie schon von Omega-3 Fettsäuren gehört? Das sind die „guten Fette“, die für die Funktion unseres Körpers essentiell sind.
Mehrfach ungesättigte Omega-3 Fettsäuren treten in drei Hauptvarianten auf: Alpha-Linolensäure (ALA), Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA).

Was tun Omega-3 Fettsäuren genau?

Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Unterstützung zahlreicher Körperfunktionen. Zum Beispiel helfen Sie beim Aufbau der Zellmembran, die für ein starkes Immunsystem sorgt. ALA spielt eine Rolle bei der Regulierung des Cholesterinspiegels. EPA und DHA unterstützen die normale Herzfunktion.

Vor allem DHA ist ein richtiger „Allrounder“. Sie unterstützt den Erhalt der Sehkraft und auch der Gehirnfunktion.


Eine gute Ernährung macht den Unterschied

Nehmen Sie ausreichend „gute Fette“ zu sich? Reichern Sie Ihren Körper mit Omega-3 Fettsäuren an? Werfen Sie einen Blick auf Ihre Ernährung. Die Aufnahme von Omega-3 Fettsäuren zu erhöhen, ist leichter als Sie denken.
Fischöl versorgt den Körper mit den Omega-3 Fettsäuren EPA und DHA. Obwohl diese beiden auch von unserem Körper produziert werden können, sind zwei Portionen öliger Fisch pro Woche sehr zu empfehlen. Versuchen Sie Ihre Ernährung um Aal, Hering, Lachs, Schellfisch oder Thunfisch zu erweitern. Sogenannte angereicherte Nahrungsmittel sind eine Alternative, falls Sie keinen Fisch mögen oder ihn nicht so einfach kaufen können. Diese Nahrungsmittel sind mit DHA angereichert, wie auch manche Orangensäfte, Milch oder Eier. Da ALA nicht vom Körper produziert werden kann, ist es besonders wichtig, Nahrungsmittel zu wählen, die ausreichenden Menge dieser Fettsäure enthalten. ALA ist in Nüssen, Bohnen und Samen enthalten, aber auch in Pflanzenölen aus Leinsamen, Kürbiskernen, Walnüssen, Raps, Sojabohnen oder Oliven.
Wie Sie sehen, ist es relativ leicht, über eine Ernährungsanpassung ausreichend Omega-3 Fettsäuren aufzunehmen. Für alle, die Mahlzeiten aufgrund von arbeitsreichen Tagen auslassen, ist die bewusste Ernährung jedoch nicht immer einfach. Auch in anderen Situationen, z. B. bei Erschöpfung oder Rekonvaleszenz, hat der Körper einen größeren Bedarf an zusätzlichen Nährstoffen. Dann können Nahrungsergänzungsmittel eine Alternative darstellen. NUTRILITE Omega-3 Komplex kann Ihnen helfen, jeden Tag die richtige Menge an essentiellen Fettsäuren zu sich zu nehmen, die Ihr Körper braucht, um Ihr Wohlbefinden zu unterstützen und zu verbessern.

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden; sie werden von den meisten Websites dazu benutzt, Ihr Interneterlebnis zu personalisieren.

Durch die Weiternutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen stimmen Sie der Nutzung von Cookies durch uns zu.

Ich verstehe